Vier Hände setzen ein Puzzle zusammen

Kampagnenmodule

Als Fachkraft können Sie bei Ihrer Präventionsarbeit unter Jugendlichen auf weitere Angebote der BZgA zur exzessiven Mediennutzung („Computerspiel- und Internetsucht“) zurückgreifen.

Das Jugendportal www.ins-netz-gehen.de bietet neben einer Fülle an Informationen für die Zielgruppe viele interaktive Elemente, Foto-Reportagen und Videos, die einen zielgruppengerechten und niedrigschwelligen Einstieg in die Thematik sicherstellen.

Aufbauend auf dem Selbsttest steht Nutzerinnen und Nutzern mit dem Online-Beratungsprogramm „Das andere Leben “ ein unkompliziertes und niedrigschwelliges Werkzeug zur Verfügung, um professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Das Online-Beratungsprogramm ermöglicht eine ortsunabhängige und anonyme Erstunterstützung und kann initiierend für eine persönliche Vor-Ort-Beratung genutzt werden.

Verschiedene spielerische, interaktive Elemente die die Beratungsarbeit ergänzen. Vor Ort können Sie Computer mit unserem Bildschirmschoner und Bildschirmhintergründen ausstatten. Mit dem Online-Wecker können Sie Praxistests mit Jugendlichen durchführen, um zeitliche Limits bei der Computernutzung zu setzen. Dasselbe gilt für die Nutzung von Smartphones und der Wecker-App der BZgA .

Persönliche E-Cards können im Lauf einer Auseinandersetzung von den Jugendlichen an deren Freunde gesendet werden. Nach dem Peer-to-Peer-Ansatz können so authentisch Gleichaltrige erreicht und ggf. überzeugt werden, ihr Mediennutzungsverhalten zu überdenken.

Für den Einsatz abseits des Computers stehen zwei unterschiedliche Flyer („Computerspiele“ und „Soziale Netzwerke“) zur Verfügung, die einen schnellen Einstieg in die jeweilige Problematik ermöglichen. Hinzu kommen verschiedene Postkarten und Plakate. Eine kostenfreie Bestellmöglichkeit der gedruckten Materialien finden Sie hier .

 

Wenn Sie sich Sorgen um den Medienkonsum bei Kindern und Jugendlichen machen, unterstützen wir Sie mit einem speziellen Beratungsprogramm.

Mit dem Nachwuchs ins Netz gehen

Kompetent beraten

Das Netz praktisch nutzen